SRH Hospiz Werdau
AM ENDE ZÄHLT DER MENSCH

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg

Krankheit ist der Grund für den Einzug in unser Hospiz, steht dann aber nicht mehr im Mittelpunkt aller Aufmerksamkeit. Wie in einem Zuhause gibt es Raum für Gemeinschaft und Rückzug, Sicherheit und Geborgenheit.  Lebensfreude und Frieden sind bei uns ebenso zu Hause wie Abschied und Trauer.
Wir geben unseren Gästen die Möglichkeit, ihre letzten Schritte selbstbestimmt zu gehen.

Geborgenheit
Der Mensch kann nur Mensch werden, wenn nach seiner Geburt Menschen da sind, für ihn – mit ihm.
Er kann sich aus seinem Leben als Mensch nur verabschieden, wenn er in seinem Sterben nicht allein ist, sondern jemand da ist, für ihn – mit ihm.
Heinrich Pera (*1938; †2004), Wegbereiter der Hospizbewegung
Sophie Urban am Klavier im SRH Hospiz Werdau

Wir nehmen uns Zeit für Sie

Abschied nehmen ist schwer. Da möchte man Zeit haben für Kleinigkeiten oder Wünsche. Für letzte Fragen oder letzte Anworten. Auch für die Familie oder die Erinnerung an etwas besonders Schönes. Für einen würdevollen Abschied. Wir schaffen den Raum dafür.

Ihr Aufenthalt
Unser Team an Ihrer Seite

Mit Herz und Einfühlungsvermögen

Unser Team, bestehend Pflegekräften, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Sozialarbeitern und Sozialpädagogen, wenn gewünscht auch Seelsorger:innen sowie viele ehrenamtliche Helfer:innen und mit uns zusammenarbeitende niedergelassene Ärztinnen und Ärzte stehen unseren Gästen und ihren Angehörigen mit Leidenschaft, Offenheit und besonderer Achtsamkeit zur Seite.

Wir unterstützen die Charta zur Betreuung Sterbender

Unser Trauer-Café

Wir geben Ihrer Trauer einen Raum.

Sie haben einen lieben Menschen verloren?
Dann laden wir Sie herzlich ein in vertrauensvoller Atmosphäre und bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee und Kuchen mit uns und anderen Betroffenen Ihre Gedanken, Gefühle oder Sorgen zu teilen oder auch einfach nur zuzuhören. 
Mit unserem Angebot möchten wir Sie in dieser für Sie schweren Zeit begleiten und unterstützen. Wir lassen Sie nicht allein.

"Du darfst dich deinen Verlusten widmen, musst nicht verdrängen, was dich beschwert. Du hast ein Recht auf deine Tränen, auf dein Schweigen, auf deine Ratlosigkeit, auf deine innere und äußere Abwesenheit. Trauern zu können, ist eine Gabe. Lass dir das Recht auf deine Trauer nicht nehmen..." (nach Ullrich Schaffer)

Vor Ihrem ersten Besuch erfolgt ein persönliches Einzelgespräch bei uns. Nehmen Sie bitte  vorab Kontakt mit uns auf, wenn Sie an unserem TrauerCafé teilnehmen möchten.

Unsere Hospizsprechstunde im SRH Wald-Klinikum Gera

Sie sind unheilbar krank und wissen nicht, wie es nun weiter geht?
Sie suchen Rat für sich, Freunde, Angehörige oder Bekannte?
Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen.
In unserer Hospiz-Sprechstunde in Gera geben wir Ihnen erste Einblicke in unsere Arbeit und unser Haus.

Wann
Jeden letzten Dienstag im Monat,
15:00-17:00 Uhr

Wo
SRH Wald-Klinikum Gera, Hauptgebäude, Foyer, Raum 0002
(neben Raum der Stille)
Voranmeldung und Termine unter
T 03761 7118505 oder per Mail